Paarberatung

In der Geschichte einer Partnerschaft wechseln sich Phasen, in denen die Liebe wächst und gedeiht, mit anderen ab, in denen Alltagsroutine und Stillstand eintritt oder Konflikte zu ernsthaften Krisen eskalieren. Ständige Streitereien um sonst belanglose Dinge brechen aus, häufig wissen dann beide nicht mehr so genau, worum es eigentlich geht, die Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, das Wort „Trennung" schwebt im Raum. In früheren Generationen fanden sich beide Partner eher damit ab, machten „faule Kompromisse" und lebten mehr oder weniger unglücklich nebeneinander her. Heute trennen Paare sich eher – vielleicht zu schnell? – , um dann festzustellen, dass sich die Beziehungsmuster auch mit neuen Partnern wiederholen. Doch oft wird mit diesen Lösungen eine Chance vertan, Konflikte und Krisen als Motor auf dem Weg zu persönlichem Wachstum und tieferer Liebe zu nutzen.

Glück zu zweit – was der Liebe gut tut. Sendungsmitschnitt einer Live-Radiosendung auf NDR 90,3 vom 19.1.2009 mit Anna Finne-Teschke und Dieter Teschke, Moderation Silke Lange.

audio/mpegaudio/ogg

audio/mpegaudio/ogg

Nach unserer jahrelangen Erfahrung scheint es immer mehr akzeptiert zu sein, dass Paare mit ihren intimen Problemen eine Beratung in Anspruch nehmen, und glücklicherweise warten sie auch nicht mehr so lange, bis es fast zu spät ist. Wir haben großen Respekt für Paare, die den schwierigen, aber letztlich erfüllenden Weg der „Arbeit an der Beziehung" wählen, die sich den blinden Flecken und Schattenseiten stellen, die der Andere unweigerlich aufdeckt, die ihre einseitigen Sichtweisen und lieb gewonnenen Gewohnheiten infrage stellen lassen, die nachgeben und kämpfen lernen, die Verletzung und Beschämung riskieren und auch verzeihen können. In diesem Prozess kann sich bei beiden Partnern ein starkes Ich entwickeln und ein lebendiges Wir mit einer „reifen" Liebesvision, die weit über das romantische Beziehungsideal hinausgeht.

Vortrag (als PDF): Spätmoderne Beziehungswelten und Paarberatung

Einmaliges Paar-Beratungsgespräch

In einem ausführlichen Beratungsgespräch mit uns als erfahrenem Therapeuten-Paar haben sowohl Frau wie Mann ein entsprechendes Gegenüber zur Unterstützung und kompetenten Beratung. Zu viert – gegebenenfalls auch mal von Mann zu Mann und Frau zu Frau – können die Konflikte und Schwierigkeiten offen angesprochen und erste Einsichten in die spezielle Paardynamik gewonnen werden. Dann überlegen wir gemeinsam, welche Lösung angestrebt wird und welche Form der Unterstützung in dieser Phase der Paarentwicklung hin zu einer befriedigenden, „reifen” Liebe, die richtige ist.

Paarberatung und Paartherapie

Abgestimmt auf die jeweilige Persönlichkeit, auf die Geschichte und Thematik des Paares und die Art der Konflikte werden zu viert (auf Wunsch auch mit einem von uns) alltagsnahe Konfliktlösungen entwickelt und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft.
Um destruktive Kommunikationsmuster zu verändern, stellen wir verschiedene spezielle strukturierte Formen des Paar-Dialogs vor. Wir richten unser Augenmerk auch auf Altlasten aus früheren Beziehungen und unbewusste Verhaltensmuster aus der Herkunftsfamilie. So können Missverständnisse und Machtkämpfe endlich aufgelöst werden. Außerdem lernt jeder Partner, seine Bedürfnisse und Wünsche zu spüren und dem Anderen mitzuteilen, damit mehr Zufriedenheit entsteht und der positive lustvolle Teil der Beziehung wieder größeres Gewicht bekommt.
Besonders wichtig ist es uns, dass das Paar Krisen als Entwicklungschance verstehen lernt, damit es gut weiter gehen kann und die Liebe wächst.

Meist empfehlen wir Sitzungen im 3 bis 4-wöchigen Abstand, damit dem Paar zwischendurch genug Zeit bleibt, miteinander neue Schritte auszuprobieren.